Wichtiges für Ihren Aufenthalt

Wichtiges für Ihren Aufenthalt

Aufenthaltsdauer

Die Dauer Ihres Rehabilitationsaufenthaltes beträgt durchgehend 29 Tage. Eine Unterbrechung des Aufenthaltes – auch kurzfristig – ist grundsätzlich nicht möglich und kann nur in begründeten Fällen mit Zustimmung des ärztlichen Leiters genehmigt werden.

Zimmer und Ausstattung

Alle Zimmer sind mit WC, Dusche, TV sowie Radio ausgestattet. Je nach Bedarf können die Zimmer gebührenpflichtig mit Zimmertelefon ausgestattet werden. Zur gemeinsamen Nutzung stehen ein Aufenthaltsraum und eine kleine Gästebibliothek zur Verfügung.

Besuchszeiten

Besuche sind außerhalb von Therapiezeiten, Essenszeiten und Visiten sowie am Wochenende möglich.

Aktuell gilt eine Einschränkung der Besuchsmöglichkeit von einer Person pro Tag. Die Besuchsperson muss sich verpflichtend einem kurzen Gesundheitseingangscheck vor Zutritt zum Gelände der CDK Salzburg unterziehen. Vor dem Hintergrund der Pandemie richten sich die Besuchsregelungen nach den aktuellen gesetzlichen Vorgaben und den lokalen Hygienerichtlinien und können sich daher je nach Situation ändern.

Aktuelle Informationen dazu erhalten Sie bei Kontaktaufnahme mit unserer Rezeption.

Spezielle Vorkehrungen aufgrund der Covid-19 Situation

Um unsere Patienten und Mitarbeiter zu schützen, wird bei allen Patienten unmittelbar nach der Anreise eine SARS-CoV-2 Testung durchgeführt. Nur bei Vorliegen eines negativen Testergebnisses können Sie sich in der Einrichtung mit Mund-Nasen-Schutzmaske frei bewegen und an den Therapien teilnehmen.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während Ihres Aufenthaltes ist verpflichtend.
Sie werden ersucht, einen Mund-Nasen-Schutz auch in der therapiefreien Zeit/ Freizeit bei Anwesenheit anderer Personen zu benutzen (kein Schal oder Tuch; selbstgefertigte MNS sind erlaubt).
Halten Sie immer einen Mindestabstand von 1 Meter zu anderen Personen.

Der Ausgang mit fremden Personen sowie der Besuch von Gaststätten, Geschäften etc. sind derzeit untersagt.

Therapietage

Unsere Therapiezeiten sind Montag bis Freitag von 07:30 – 16:00 Uhr und Samstagvormittag.
Sonntag und Feiertag sind therapiefreie Tage.
Alle Ihnen zugewiesenen Therapien sind verpflichtend einzuhalten und tragen zu Ihrer Rehabilitation bei.

Revers/Ausflüge

In der therapiefreien Zeit dürfen Sie die Station nur unter Einhaltung der oben genannten Auflagen zur Vermeidung einer Ansteckungsgefahr verlassen (es ist ein Revers zu unterschreiben).

Übernachtungen außerhalb der Station während des Reha-Aufenthaltes sind aus versicherungstechnischen Gründen nicht erlaubt.

Kosten

Für Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation ist je nach Einkommen eine Zuzahlung der Versicherten bzw. Pensionsbezieher vorgesehen. Dieser Zuzahlungsbetrag ist im Stationssekretariat bar oder mittels Bankomatkarte zu begleichen.

Essen

Die Teilnahme an den Mahlzeiten gilt als Bestandteil des Heilverfahrens.
Das Essen für die folgende Woche ist bis Donnerstag (spätestens Abend) zu bestellen (die Menüliste wird von der Pflege ausgeteilt).
Wenn längere Ausflüge (z. B. am Wochenende) stattfinden und Sie die Mahlzeiten nicht konsumieren, müssen diese Ihrerseits spätestens am Vortag abbestellt werden.

Nikotin und Alkohol

Das Rauchen und das Mitbringen von Alkohol auf die Station sind verboten! Am Gelände sind Raucherzonen eingerichtet und wir bitten Sie, diese einzuhalten.

Auto und Fahrrad

Wir weisen darauf hin, dass wir nur kostenpflichtige Parkmöglichkeiten zur Verfügung stellen können.
Für den Fall, dass Sie Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen, sind Abstellplätze vorhanden.

Für PKW oder Fahrräder kann seitens der NeuroCare keine Haftung übernommen werden.

Wodurch Sie die Behandlung unterstützen

Für den Behandlungserfolg ist Ihre Mitarbeit unerlässlich. Es ist entscheidend, dass Sie die verschriebenen Medikamente einnehmen, sowie an den verordneten Therapien und Bewegungsübungen teilnehmen.
Es ist ebenso wichtig, dass Sie Ihre Lebensgewohnheiten – soweit dies aus medizinischen Gründen erforderlich ist – den Behandlungsmethoden anpassen.

Die ärztlichen Anordnungen sind speziell auf Ihren körperlichen und seelischen Zustand abgestimmt. Lassen Sie sich daher nicht davon beeinflussen, was anderen Patienten verordnet, erlaubt oder verboten wurde. Die Ärzte und Therapeuten arbeiten zu Ihrem Wohle und im Interesse Ihrer Gesundheit.

Ihrer Gesundheit zuliebe
Nikotin

Die schädlichen gesundheitlichen Folgen des Zigarettenrauchens sind allgemein bekannt. Daher ist in jedem Fall zumindest eine Reduktion des Zigarettenkonsums, besser aber ein völliger Verzicht auf Tabakkonsum anzustreben. Hierin werden Sie von unserem Team bestärkt und wenn nötig auch unterstützt.

Alkohol

Bei der Aufnahmeuntersuchung wird der Arzt nicht nur über Ihren Zigarettenkonsum sprechen, er wird Sie auch über den Stellenwert von Alkohol in Ihrem Alltagsleben befragen.
In der NeuroCare Rehaklinik Salzburg besteht absolutes Alkoholverbot.

Übermäßiger sowie regelmäßiger Alkoholkonsum beeinflusst die Wirkung Ihrer Medikamente und deren Abbau durch die Leber, was zu teilweise gefährlichen Auswirkungen auf Ihre Gesundheit führen kann.

Pünktlichkeit

Pünktlichkeit ist wichtig, denn die Therapiepläne aller Patienten und die Terminpläne der Mitarbeiter sind eng aufeinander abgestimmt.
Durch die Einhaltung der Untersuchungs- und Behandlungstermine tragen auch Sie als Patient viel zu Ihrem Heilungserfolg - und dem Ihrer Mitpatienten - bei.

Bettruhe

Selbst kurze Ruhepausen wirken sich nicht nur positiv auf Ihr Allgemeinbefinden aus, sondern fördern auch die Regeneration des Nervensystems. Dies trägt zusammen mit den verordneten Therapien wesentlich zum Therapieerfolg bei. Sie sollten sich daher nach Möglichkeit nach einem Bad, einer Massage, einer Behandlung und nach dem Mittagessen entspannen.

Im Interesse aller Patienten gilt in der Zeit von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr Nachtruhe. Über die Sperrzeit hinaus ist ein Ausgang grundsätzlich nicht möglich.

Sportliche Betätigung

Ein wesentlicher Behandlungsgrundsatz liegt in der harmonischen Aneinanderreihung von aktiven Übungen und ausreichender Erholung. Daher wird Ihnen der Arzt – je nach Art Ihrer Krankheit – verschiedene sportliche Betätigungen wie Bewegungsübungen im Wasser oder Gymnastik verschreiben.

Auch das Benützen von Geräten im hauseigenen Trainingsraum sowie Spaziergänge sind in der Regel zusätzliche Heilfaktoren. Diese und etwaige andere Freizeitaktivitäten müssen unbedingt mit Ihrem Arzt besprochen werden. Nur er kann das heilungsfördernde Ausmaß der sportlichen Betätigung festlegen.

Hausordnung

Das menschliche Zusammenleben erfordert die Einhaltung von Regeln. Die Hausordnung, die in der NeuroCare Rehaklinik gilt, garantiert Ihnen nicht nur einen angenehmen Aufenthalt, sie schafft vor allem die Voraussetzung für die therapeutische Durchführung des Reha-Aufenthaltes.

Verhaltensregeln

Im Zusammenhang mit den angeführten Verhaltensregeln kann bei einem Verstoß das Rehabilitationsverfahren umgehend beendet werden.
Der Patient übernimmt die Verantwortung für sämtliche nachteiligen Folgen, die mit einer vorzeitigen Beendigung verbunden sind.

Abreise

Bitte finden Sie sich zum vereinbarten Zeitpunkt bei der Rezeption ein. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise.